letters to..

robinson.

auf der umgeklappten rückbank meines autos habe ich letzte freitag nacht, vor den toren des regionalparks la mandria bei torino, im schlafsack deine sms gelesen. ich bin spontan gefahren. 4 stunden fahrt durch die italienische nacht. die serpentinen, die schmal erleuchteten dörfer des aostatals, die felsen zum greifen nah am fenster.
torino oh torino, bei wohlwollender sonne über den piazza castello geschlichen und am piazza della repubblica mich durch die engen gassen der markstände gebahnt, die vor leben sprudeln. ich hab mich tragen lassen.
die nacht in torino. es hat kurz geregnet, aber die architektur der innenstadt lässt es zu, beihnahe trocken durch die straßen zu wandeln. wenn ein arkadengang endete, waren die paar tropfen regen eine romantische überraschung.
wenn ich mich dem leben widme, begleitest du mich. seit zwei jahren.

 

Advertisements

comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s