letters to..

robinson.

„this is the end..“ (the doors)
vielleicht wird belangloser alltag gespeist mit gefühlstechnisch-sintflutartiger musik weiterhin vorherrschen. es ist richtig und falsch. ich habe so
lange gewartet und ich konnte nicht. ich erinnere mich daran, wie ich vor der philharmonie stand. in diesem verdammt blauen kleid, überwältig von todestrauer.
trauer um einen fremden. es ist richtig, es ist falsch. die letzten monate waren hart für mich. ich verlasse heute die stadt.du verlässt die stadt ebenso. ich
weiß nicht wohin, ob du wieder kommst. ich glaube fast nicht. aber ich weiß, dass du vo deinem zugfenster, wie ich vor dem autofenster, sitzt und aus dem
fenster siehst. ich weiß, dass du todtraurig nun bist. die trauer, sie trifft mich auch, aber dich trifft sie mehr. unsere musik ist so gleich, aber doch
könnten wir verschiedener nicht sein.

ich weiß, dass wir beide aus dem fenster sehen, die natur genießen. gedanklich die wolken aufbrechen, die sonne auf unsere haut lassen und die musik durch
unsere adern strömen lassen. in gleißendes gefühl, wie erhitzes eisen dass dem engel im reich der eiskönigin zu boden fällt.

Advertisements

comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s