musik ist die antwort.. was war nochmal die frage?

es gibt keine frage? nicht mal eine rhetorische?
und das macht die musik besonders,
sie ist alles? und nichts?
für so viele fragen gibt es keine antworten? musik als frage zugleich antwort?
in einzelteilen.. sehnsucht, liebe, mensch, triebe? reim
ein von menschen geschaffenes konstrukt von gelüsten zur bewältigung der existenz?
indem freud die lästigen kategorien pessimismus, optimismus definiert,
ist er selbst das autoritäre “über-ich”-gewissen? also sind theorien auch nur ein wertloses konstrukt?
wenn ich mich also fallen lasse, an die musik glaube,
dann herrscht durch die gewaltigkeit der antwort kein platz für die frage,
und wenn sie unabhängig von raum (und zeit) besteht,
ist sie dann meine seele

.. ?

jedes mal wenn du mich mit zugenkniffenen augen angeblinzelt hast, warst du mir näher als gedacht. da sind meine gedanken fast fälschlicherweise abgedriftet, ich hätte dich gern länger angesehen. die erinnerungen sind alle nur noch fetzen, sie ergeben kein puzzle. ich habe puzzlen schon immer verschmäht, bin lieber davon gelaufen und habe den strand nach großen muscheln, steinen und vorallem sand abgesucht, erkundet. oder die füße im spülsaum vergraben, um halt zu finden, bei all der schönheit des meeres, die einen erschlägt wenn man keinen halt hat. und doch ist es nur wasser. es ist essenz, minimalistische, aber sie entfacht funken in mir. nur musik kann mich dem ähnlich intensiver foltern, mit einem charmanten lächeln und einem zwinkern, bei dem ich aus allen wolken falle, kometengleich. das ist für mich diese abart ‘romantik’. musik kann das, darf das. vermag sie so zu verpacken, dass ich es aushalten kann.

„fakt“ ist auch so ein grässliches wort, passt zum tag. wäre ich jetzt frei vom leben und vom alltag, würde ich keine plan schmieden für zeiten die nie kommen würden, ich würde ein auto nehmen und einfach abhauen. unter fernsehguckern, flachkommunikanten und oberflächlern hat es mich noch nie gehalten. es ist schrecklich still zu stehen, im muss immer unterwegs sein, wenn nicht physisch dann wenigstens psychisch.

ein bestimmter bus, fährt immer an einem bestimmten bahnhof vorbei, an dessen wellblechabdeckung ein schlechtes graffiti prangert: “tanz den untergang mit mir”. jedes mal frage ich mich ob der „künstler“ das “in” vergaß oder ob es nur diesen, einen, speziellen tanz gibt. wie schön wäre es, daran zu glauben, festzuhalten in all meiner sucht nach routierendem, ein fester angelpunkt. ich tue mich schwer mit dem satz “lass uns glauben”. es ist alles so irrational, verworren und vorallem unrealistisch. realität ist grässlich.
aber ich liebe natur, natürlichkeit. bloße, nackte schönheit. und was ist schöner als musik? nichts, nichts auf der ganzen welt.

Advertisements

4 Gedanken zu „musik ist die antwort.. was war nochmal die frage?

  1. Nichts für die Öffentlichkeit – doch schon ein großer Zufall. Wer kennt schon The Notwist? Ich seltsamerweise schon – eher zufällig. Und wie kommst Du auf mein Blog? Und vor allem – warum?

    1. Raul Katos, vielleicht ist es magische verstrickung gewesen? Um die unfreundlichkeit dieser gegenfrage zu relativieren gleich noch eine: glaubst du an zufälle?

      1. Es sind ja nicht nur The Notwist, sondern auch The Doors, Led Zeppelin und Pink Floyd. Ja, ich glaube an Zufälle. Und ich glaube an Muster und Profile. Und am Ende gibt es da noch Parallelen in Weilheim – aber das wäre dann doch zu viel des Zufalls – oder doch nicht?

    2. und mogwai natürlich. wenig ist so selten schön wie: “before you slip into unconsciousness..”. ich glaube an schicksal, aber ich bin mir nicht sicher ob fatalismus dort zu weit gehen würde. retortenbabies sind auch schicksale, der wunsch der eltern existiert ja. öffentlichkeit – warum etwas von ihr abhängig machen?

comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s